DSL Tarifwechsel ist so einfach!

Ein DSL Tarifwechsel können Sie einfach und schnell durchführen. Wichtig ist, dass die Vertragslaufzeit Ihres bisherigen Tarifs zeitnah endet. Achten Sie auf eine fristgerechte Kündigung Ihres alten Tarifs. Dies gilt vor allem für Laufzeittarife, die erst nach 24 Monaten erstmalig gekündigt werden können. Diese Verträge laufen ein weiteres Jahr, wenn Sie nicht vier Wochen bis drei Monate vor dem Ende der Vertragslaufzeit kündigen.

Häufige Kündigungsgründe sind günstigere Angebote anderer Provider. Mitunter sind mit einem neuen Anbieter höhere DSL-Geschwindigkeiten möglich. Bei einem DSL-Wechsel kommt es nicht zu einer Unterbrechung der Versorgung. Sie nutzen den Anschluss auch am Tag des Wechsels wie gewohnt weiter.

Wie funktioniert der Tarifwechsel?

Planen Sie, Ihren DSL-Tarif zu wechseln, steht die Suche nach einem neuen Anbieter und ein Vergleich der angebotenen Leistungen und Geschwindigkeiten an erster Stelle. Haben Sie sich für einen Tarif entschieden, führen Sie folgende Schritte durch:

  • Kündigungsschreiben innerhalb der Frist an den alten Anbieter senden (per Brief mit Einschreiben)
  • Kündigungsbestätigung per Brief oder Mail anfordern
  • Vertragsabschluss beim neuen Anbieter beantragen
  • Kündigungstermin und Beginn des neuen Vertrages auf ein Datum legen

Hinweise zur Telekom

Bei der Telekom können Sie DSL-Tarife für Einsteiger und Vielnutzer buchen. Die einzelnen Angebote unterscheiden sich in der Surfgeschwindigkeit, die Sie im Upload und im Download erreichen. Einsteiger surfen zu günstigen Konditionen mit 16 MBit/s. Für Vielsurfer bietet die Telekom Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s an. Im Durchschnitt surfen DSL-Kunden mit 100 MBit/s.

Hinweise zu o2

Die my Home Tarife hat o2 neu entwickelt. Sie haben die Wahl zwischen drei Geschwindigkeiten zwischen 10 MBit/s und 100 MBit/s. Auf Wunsch schließen Sie die Tarife mit einer kurzen Laufzeit von nur einem Monat ab. So ist ein kurzfristiger Tarifwechsel möglich. Laufzeitverträge sind dagegen häufig etwas günstiger.

Hinweise zu Vodafone

Vodafone bietet Geschwindigkeiten mit 16 MBit/s für den Einstieg und bis zu 250 GBit/s für Vielsurfer an. Der Ausbau des schnellen Glasfasernetzes mit bis zu 1 GBit/s hat bereits begonnen. Regional können Sie die Tarife bereits jetzt bei Vodafone buchen. Einfache Tarife vergleichen und wechseln.

Hinweise zu 1&1

Bei 1&1 buchen Sie DSL-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten zwischen 16 MBit/s und 100 MBit/s im Download. Der Anbieter zeichnet sich durch günstige Preise und kurze Vertragslaufzeiten von nur einem Monat aus. Sie haben die Wahl ob Sie mit 100 GB oder ohne Limit im Internet surfen möchten.

Techniker vom Anbieter kann helfen

Beim Tarifwechsel zu einem neuen DSL-Anbieter benötigen Sie in der Regel keinen Techniker. Ihr Anschluss wird lediglich neu geschaltet. Bei Problemen mit der Umstellung wenden Sie sich an die Service-Hotline Ihres neuen Anbieters. Sofern erforderlich, vereinbaren Sie einen Termin mit einem Techniker, der Ihnen vor Ort weiterhilft.

Wie lange dauert der Wechsel des DSL-Tarifs?

Die Dauer des DSL-Wechsels ist von der Kündigungsfrist abhängig, die Sie mit Ihrem alten Anbieter vereinbart haben. Üblich sind vier Wochen bis drei Monate. Da Sie vor dem neuen Vertragsabschluss eine Voranfrage bei Ihrem neuen Anbieter stellen, kann der DSL-Tarifwechsel bis zu drei Monate in Anspruch nehmen.

Die durchschnittliche Wechselzeit liegt zwischen vier und sechs Wochen, da für neue Verträge kürzere Kündigungsfristen gelten.

Geschrieben von

7359 Bewertungen ergaben 4.54 von
5.00 möglichen Sternen.