Internet-Anschluss nach Anbietern

Wenn Sie einen neuen Internet- oder DSL-Anschluss suchen, steht Ihnen eine Vielzahl günstiger Anbieter zur Auswahl. Wie schnell Sie im Netz surfen können, hängt vor allem vom verfügbaren Netz und den verfügbaren Anbieter für Ihre Anschrift ab. So erreichen Sie mit einem Kabel-Internet-Anschluss Glasfaser-Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s im Download. Per VDSL-Vectoring sind mit einem Heimanschluss maximal 250 Mbit/s möglich. Ein 5G-Anschluss ermöglicht Ihnen hingegen Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s im mobilen Internet.

Telekom Anschluss

Mit einem Telekom Anschluss nutzen Sie eines der besten Internet- und Telefonnetze in Deutschland. Der gleichnamige Marktführer bietet Ihnen Surf-Geschwindigkeiten von bis zu 250 Mbit/s im Download. Sie können die Tarife wahlweise mit einem Magenta-TV-Anschluss buchen. Besonders günstige Anschlüsse gibt es für junge Leute bis 28 Jahren. Cashback ist inklusive.

Vodafone Anschluss

Entscheiden Sie sich für einen Vodafone Anschluss, können Sie mit VDSL-Geschwindigkeiten von 16 bis 250 Mbit/s im schnellen World Wide Web surfen. Neben einer Internet-Flatrate ist ein Telefonanschluss inklusive. Mit diesem telefonieren Sie kostenlos im deutschen Festnetz. Die Angebote berücksichtigen die kostenlose Nutzung der FRITZ!Box 7530. Der Vodafone E-Mail-Service ist kostenlos.

o2 Anschluss

Der o2 Anschluss hat den Vorteil, dass er neben einer Internet-Flatrate eine Telefon-Flat in alle deutschen Netze beinhaltet. Damit kann sich o2 deutlich von seinen Mitbewerbern abgrenzen. Ein weiterer Vorteil liegt in der Tarif-Flexibilität. So gibt es neben Verträgen mit 24 Monaten Laufzeit auch Flex-Tarife, die Sie nach nur einem Monat kündigen können. Die Geschwindigkeiten reichen von 10 bis 100 Mbit/s.

1&1 Anschluss

Interessieren Sie sich für einen 1&1 Anschluss, können Sie Internet-Geschwindigkeiten von 16 bis 100 Mbit/s im Download nutzen. Sind Sie noch keine 28 Jahre alt, profitieren Sie zusätzlich von günstigen Young-Tarifen. Die DSL-Anschlüsse von 1&1 beinhalten eine Zufriedenheits-Garantie. Sind Sie innerhalb Ihres ersten Vertragsmonats nicht mit den Leistungen des Anbieters zufrieden, wird Ihr Vertrag storniert.

Unitymedia Anschluss

Sie können den Kabelanschluss von Unitymedia nur in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen nutzen. Die verfügbaren Anschluss-Geschwindigkeiten reichen von 60 bis 400 Mbit/s im Download. Bei Buchung eines Kabel-Tarifes erhalten Sie die Unitymedia Connect Box gratis hinzu. Diese ermöglicht Ihnen einen Flatrate-Zugang zum Highspeed-Internet.

Kabel Deutschland Anschluss

Bei Abschluss eines Kabel Deutschland Internetanschlusses surfen im schnellen Kabel-Internet von Vodafone. Dank moderner Hochleistungsnetze können Sie in Ballungszentren und Großstädten sogar Anschlüsse mit bis zu 1 Gbit/s im Glasfaser-Netz buchen. Den Kabelrouter erhalten Sie kostenlos dazu. Gutschriften und Freimonate sorgen für eine deutliche Preissenkung, von der Sie vor allem als Neukunde profitieren.

PYUR Anschluss

Obwohl der PYUR Anschluss nur regional verfügbar ist, können Sie diesen bereits in vielen deutschen Städten buchen. Die Kabel-Verträge haben eine Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten. Dabei können Sie selbst entscheiden, ob Sie nur einen Internetanschluss oder Internet inklusive Telefonanschluss bestellen möchten. Die WLAN Kabelbox ist bei PYUR inklusive. Die FRITZ!Box kostet einen Aufpreis.

EWE Anschluss

Wohnen Sie in Norddeutschland, haben Sie gute Chancen einen EWE Anschluss online zu buchen. Dies gilt vor allem für das Bundesland Niedersachsen. EWE bietet Ihnen Internet-Pakete von 25 bis 100 Mbit/s im Download. Je nach Tarif ist ein Online-TV-Anschluss inklusive. Dies gilt auch für den kostenlosen Cloud- & E-Mail-Service, der die umfangreichen Service-Leistungen abrundet. Die Laufzeit liegt bei 24 Monaten.

Wie lange dauert die Aktivierung meines Internetanschlusses?

Sobald Sie den Online-Antrag gestellt haben, können bis zu zwei Wochen vergehen, bis Ihr Internetanschluss vollständig eingerichtet ist. Nach erfolgtem Antrag gibt es zuerst eine Schufa-Prüfung Ihrer persönlichen Zahlungsbereitschaft. Im Anschluss daran entscheidet der DSL-Provider, ob er Ihnen einen Vertrag anbieten kann. Im nächsten Schritt erhalten Sie eine Vertragsbestätigung oder –ablehnung. Im Falle einer Bestätigung, erhalten Sie zunächst das Hardware-Paket inklusive Router-Zugangsdaten zugesandt. Sofern Ihr neuer Anschluss nicht durch einen Techniker vor Ort freigeschalten werden muss, können Sie mit Vertragsbeginn sofort lossurfen.

  • Online-Antrag stellen
  • Bestätigung oder Ablehnung durch den Anbieter
  • Versand der Hardware und Zugangsdaten
  • Installation und Bereitstellung zum Vertragsbeginn

Voraussetzungen und Hardware

Buchen Sie einen Tarif mit Kabel-TV, ist ein Kabelanschluss Voraussetzung. Bei Buchung eines einfachen Internet- und Telefontarifes benötigen Sie lediglich einen Router. Dieser überträgt das Internet-Signal in Ihrem Heimnetzwerk, so dass Sie zuhause alle mobilen Endgeräte mit dem WLAN-Netz verbinden können. Für unterwegs eignet sich ein mobiler LTE-Tarif bzw. ein mobiler LTE-Router.

Geschrieben von

7360 Bewertungen ergaben 4.54 von
5.00 möglichen Sternen.