IPTV + Anbieter

In zahlreichen Haushalten in Deutschland ist das Internet mittlerweile ein fester und wichtiger Bestandteil. Doch wussten Sie, dass Sie Ihren Internetanschluss auch zum Empfang von TV-Sendern verwenden können und somit weder einen Kabelanschluss, noch eine Satellitenschüssel benötigen? Das Zauberwort hierfür lautet IPTV. Dieses wird von immer mehr IPTV-Anbietern wie die Telekom oder Vodafone kostengünstig angeboten.

Was ist IPTV?

Kabel, Satellit und DVB-T sind hierzulande die bekanntesten Optionen für den Fernsehempfang. Mit IPTV steht Ihnen jedoch noch eine vierte Möglichkeit zur Auswahl bereit, die sich langsam aber sicher wachsender Beliebtheit erfreut. Hierbei empfangen Sie Ihr Fernsehprogramm direkt über den heimischen Internetanschluss, ohne einen vorhandenen Kabel- oder Sat-Anschluss. Sie buchen IPTV einfach in Kombination mit einer Internet- und Telefon-Flatrate, sodass Sie die drei wichtigsten Komponenten innerhalb eines einzigen Vertrags vereint haben. Der Fachbegriff hierfür heißt Triple Play.

Was brauche ich für den Empfang?

In erster Linie benötigen Sie zum Empfang von IPTV einen schnellen Internetanschluss. Dieser ist in den meisten Paketen bereits enthalten. Damit es beim Fernsehen nicht zu ungewünschten Rucklern und Aussetzern kommt, empfehlen wir Ihnen eine Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 50 MBit/s, besser sind sogar 100 MBit/s. Darüber hinaus benötigen Sie einen speziellen Receiver, der vom jeweiligen Anbieter ebenfalls mitgeliefert wird. Diesen verbinden Sie einfach mit dem Router und schon können Sie Fernsehen via Internet nutzen.

Die Vor- und Nachteile von IPTV

Wie alle Technologien bietet IPTV natürlich sowohl Vor- als auch Nachteile:

Vorteile

  • sehr gute Bildqualität
  • auch bei schlechtem Wetter kein Bildausfall, im Gegensatz zum Satellitenempfang
  • große Auswahl an empfangbaren Sendern
  • Internet, Telefon und TV in nur einem Tarif
  • viele Zusatzfunktionen wie zeitversetztes Fernsehen, Neustart laufender Sendungen oder Aufnahmefunktion

Nachteile

  • nur in Regionen mit schnellem Internet verfügbar
  • Geschwindigkeitseinbußen bei gleichzeitiger Nutzung des Internets
  • für jeden Fernseher im Haus ist ein separater Receiver erforderlich
  • Bindung an einen bestimmten Anbieter sowie an dessen Hardware
  • verschiedenste ausländische Sender, die vor allem via Satellit empfangbar sind, sind hier oft nicht verfügbar

Unterschiede zwischen IPTV und Live-TV-Anbietern

Neben IPTV gibt es auch diverse Anbieter vom sogenanntem Live-TV. Auch diese ermöglichen Ihnen den Empfang verschiedenster Fernsehsender über das Internet. Allerdings gibt es zwischen beiden Methoden einen gravierenden Unterschied. Zur Nutzung von IPTV ist der Abschluss eines dazugehörigen Internetanschlusses beim selben Anbieter sowie die Nutzung eines speziellen Receivers erforderlich. Beim Live-TV funktioniert das Streaming des Fernsehprogramms hingegen über eine App. Die Bezahlung erfolgt monatlich. Die bekanntesten Anbieter sind Zattoo, MagineTV und Waipu.

Da vor allem die Premium-Pakete mit vielen Sendern recht teuer sind, ist IPTV auf die Dauer gesehen definitiv die günstigere Lösung. Zumal Sie sich hier auch auf deutlich mehr Zusatzfunktionen und Sendungen im Mediacenter freuen können. Mit einer passenden TV-Box sind Sie auf der richtigen Seite.

Telekom – MagentaTV

Die Deutsche Telekom bietet Ihnen zu allen MagentaZuhause-Tarifen ihren Service „EntertainTV“ bzw. MagentaTV an. Verfügbar ist das TV-Angebot wahlweise als Basis-Paket „EntertainTV“ mit rund 100 Sendern (davon 20 in HD), sowie als Premiumpaket „EntertainTV Plus“ mit ebenfalls rund 100 Sendern, von denen hier jedoch 45 in HD-Qualität verfügbar sind. Darüber hinaus dürfen Sie sich bei EntertainTV auf unzählige Inhalte auf Abruf, eine 7-Tage-Replay-Funktion, zeitversetztes Fernsehen und eine Restart-Funktion freuen.

Vodafone – GigaTV

Mit „Vodafone TV“ bietet Ihnen Vodafone neben DSL und VDSL den Empfang von über 93 TV-Sendern, davon bis zu 37 in hochauflösender HD-Qualität. Das laufende TV-Programm lässt sich bequem anhalten und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Rund 3.000 Filme und Serien auf Abruf versprechen auch bei langweiligem Fernsehprogramm beste Unterhaltung. Vodafone TV lässt sich zu allen Red Internet & Phone DSL-Tarifen hinzubuchen.

Welche IPTV-Sender stehen zur Verfügung?

Welche Sender zur Verfügung stehen, richtet sich natürlich in erster Linie nach dem gebuchten Anbieter. Allerdings sind die bekanntesten Sender wie DasErste, ZDF, RTL, ProSieben, Sat.1 usw. natürlich bei allen Anbietern enthalten. Hinzu gesellen sich zahlreiche dritte Programme und Genre-Sender wie TLC, ServusTV, ProSiebenMAXX, SIXX, BBC World News, Sky Sport News HD, Eurosport1, Sport1, Comedy Central, VIVA, Toggo Plus oder der Disney Channel.

Passende Receiver, Player & IPTV-Boxen

Während Sie beispielsweise beim Fernsehempfang via Satellit einer immensen Auswahl an Receivern gegenüberstehen, müssen Sie sich beim Fernsehempfang via IPTV keinerlei Gedanken über die Wahl des richtigen Geräts machen. Dieses wird direkt vom DSL-Anbieter mitgeliefert. So legt die Deutsche Telekom den HD- und UHD-fähigen Media Receiver 401 mit austauschbarer 500 GB-Festplatte dazu, während sich Vodafone-Kunden auf das hauseigene und ebenfalls HD- und UHD-fähige Vodafone TV Center mit integriertem 500 GB-Videorecorder freuen dürfen. Bei 1&1 kommt hingegen die HD-fähige 1&1 TV-Box mit unterstütztem Cloud-Recording zum Einsatz.

Kostenlose IPTV-Services – Gibt es das?

„Echte“ IPTV-Services, die zusammen mit einem Anschluss für Internetfernsehen bestellt werden können, sind hierzulande nicht kostenlos zu haben. Die oftmals mit IPTV verwechselten Live-TV-Anbieter hingegen schon: Sie bieten ihren Kunden oftmals die Möglichkeit, ein kostenloses Basis-Paket zu buchen, welches allerdings auch nur eine überschaubare Anzahl an Sendern enthält. Ferner lassen sich die kostenpflichtigen Premium-Pakete in den meisten Fällen auch kostenlos testen.

Was bedeutet Smart IPTV?

Vielleicht sind Sie bei Recherchen schon mal auf den Begriff Smart IPTV gestoßen?. Hierbei handelt es sich aber nicht um einen klassischen IPTV-Anbieter, sondern um eine App, die Sie auf Ihrem Fernseher installieren können. Diese ermöglicht Ihnen das manuelle Hinzufügen von sogenannten M3U-Playlisten aus dem Internet, welche den Zugriff auf TV-Streams ermöglichen. Dieses Angebot richtet sich jedoch insbesondere an erfahrene Anwender.

7119 Bewertungen ergaben 4.56 von
5.00 möglichen Sternen.