DSL-Umzug – Was beachten?

Ein DSL-Vertrag ist grundsätzlich ortsgebunden. Dennoch kann der DSL-Vertrag bei Umzug häufig einfach mit umziehen. Grundlage hierfür ist, was im Vertrag steht. Wichtig ist, ob der Anbieter die Leistung, die er vertraglich zugesichert hat, auch am neuen Wohnort erbringen kann. Oft beginnt die Laufzeit nach dem Umzug von Neuem. Alles Wesentliche zum DSL-Vertrag bei Umzug erfahren Sie hier im kompakten Überblick.

Wie gehe ich bei Umzug von Internet & Telefon vor?

Wenn Sie umziehen, möchten Sie natürlich auch am neuen Standort telefonieren und surfen. Deshalb sind zwei Dinge wichtig, wenn der gewohnte Komfort auch nach dem Umzug sofort wieder funktionieren soll: Informieren Sie den Anbieter rechtzeitig über den geplanten Umzug und prüfen Sie die DSL-Verfügbarkeit für die neue Adresse.

Gibt es ein DSL-Sonderkündigungsrecht bei Umzug?

Früher war es nicht möglich, einen DSL-Vertrag bei Umzug zu kündigen. Heute ermöglicht das neue Telekommunikationsgesetz ein Sonderkündigungsrecht. Es steht Ihnen als Verbraucher zu, wenn Ihr Vertragspartner die zugesicherte Leistung am neuen Standort nicht erbringen kann. Ein Beispiel ist die Geschwindigkeit beim Surfen.

Hinweise zu Kabel- und DSL-Anbietern

Die einzelnen Anbieter verhalten sich bei einem Umzug des DSL-Anschlusses in der Regel sehr kulant, weil sie die Kunden nicht verlieren möchten. Selbst dann, wenn das Recht in vielen Fällen auf Seiten der DSL-Anbieter liegt, gibt es Preisvorteile sowie ein Verzicht auf neue Mindestlaufzeit im Fall eines Umzugs. Welche Anbieter mit welchen Vorteilen punkten, entdecken Sie im Folgenden.

Telekom Umzug

Die Telekom erhebt keine neue Mindestlaufzeit, wenn Sie den alten Vertrag genauso weiterführen. Bei Tarifwechsel gilt die neue Mindestvertragslaufzeit. Die Kosten für den DSL-Umzug bei der Telekom betragen aktuell 69,95 Euro. Ein Installationsservice und eine Rufnummernmitnahme (falls Sie innerhalb des Ortsnetzes umziehen) sind möglich.

Vodafone Umzug

Der Provider Vodafone macht die Mindestlaufzeit nach Umzug ebenfalls davon abhängig, ob Sie den Vertrag weiterführen oder den Tarif wechseln. Bei einem neuem Tarif ist Mindestlaufzeit von Ihnen zu berücksichtigen. Zudem hängen auch die Kosten beim DSL-Umzug davon ab, ob Sie einen Tarifwechsel planen. Ist dies der Fall, bezahlen Sie keine Umzugskosten.

o2 Umzug

o2 berechnet Mindestvertragslaufzeiten ebenfalls nur bei einem Tarifwechsel neu. Die Kosten für den DSL-Umzug betragen zwischen 19,99 und 49,99 Euro. Der Betrag hängt davon ab, ob es eine feste Laufzeit im Vertrag gibt und wie lange Sie schon Kunde bei o2 sind. Günstig wird es besonders, wenn Sie schon über zwei Jahre DSL von o2 beziehen.

1&1 Umzug

Der Anbieter 1&1 hat grundsätzlich keine Mindestvertragslaufzeit auf neuer Basis vorgesehen, wenn Sie einen DSL-Umzug vornehmen müssen. Die Kosten für den DSL-Vertrag bei Umzug fallen dafür immer mit 69,95 Euro zu Buche. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie einen Tarifwechsel benötigen oder nicht.

Kosten für den DSL-Umzug

Wie Sie sehen, sind die Kosten für den DSL-Umzug und auch die Mindestlaufzeiten bei den Anbietern sehr unterschiedlich. Das neue Telekommunikationsgesetz ermöglicht Ihnen ein Sonderkündigungsrecht bei einem Tarif- oder gar einen Anbieterwechsel vorzunehmen. Überlegen Sie also genau die Möglichkeiten, die Ihnen der Umzug Ihres DSL-Vertrages unter Umständen bieten kann.

7119 Bewertungen ergaben 4.56 von
5.00 möglichen Sternen.