DSL ohne Schufa

Wenn Sie einen negativen Eintrag bei der Schufa haben, kann es sein, dass Ihnen einige Internetanbieter aufgrund der damit zusammenhängenden negativen Bonität kein DSL ohne Schufa anbieten. Dies trifft jedoch längst nicht auf alle Anbieter zu. Glücklicherweise gibt es auch DSL Verträge trotz Schufa.

DSL Anbieter trotz Schufa vergleichen

Einen DSL Anschluss trotz negativer Schufa erhalten Sie unabhängig vom Geschlecht sowohl bei Vodafone als auch bei 1&1. Zwei bekannte Tarife, die Sie hier bestellen können, sind beispielsweise:

  • Vodafone Red Internet & Phone 16 DSL: 19,99 Euro in den ersten 12 Monaten, danach 29,99 Euro pro Monat
  • 1&1 DSL 16: 14,99 Euro in den ersten 12 Monaten, danach 29,99 Euro pro Monat
  • o2 DSL My Home S für 19,99 Euro pro Monat

Es kann auch durchaus Sinn machen, bei einem anderen Anbieter nach einem DSL Anschluss zu fragen, falls Sie diesen genau dort abschließen möchten. Besonders groß sind die Chancen auf Erfolg bei einem persönlichen Gespräch in einer Filiale des Anbieters. Wenn Sie dem Mitarbeiter vor Ort glaubhaft nachweisen können, dass Sie sämtliche zukünftigen Kosten pünktlich bezahlen können und werden, erhöhen sich Ihre Chancen auf einen DSL Vertrag deutlich.

DSL Vertrag trotz negativer Schufa möglich?

Natürlich gibt es einen Vertrag trotz Schufa. Diesen erhalten Sie schon deshalb, weil ein Internetanschluss längst nicht mehr zu den Luxusgütern gehört. Ein DSL Anschluss ist notwendiger Teil der täglichen Kommunikation sowie wesentlicher Bestandteil in mehreren Berufen. Zwar sinken die Chancen auf einen DSL-Vertrag mit einem negativen Schufa-Eintrag, Internet ohne Schufa ist jedoch trotzdem möglich.

Wie läuft die Bonitätsprüfung ab?

Eine Bonitätsprüfung ist nichts anderes als eine Überprüfung Ihrer finanziellen Lage. Im Falle eines DSL Anschlusses stellt der DSL-Provider eine Anfrage an die Schufa, die entweder positiv oder negativ ausgeht. Ist der von der Schufa übermittelte Scoring-Wert negativ, wird der Vertrag aller Voraussicht nach abgelehnt. Häufig gibt es jedoch eine Zustimmung.

Wie bekomme ich Internet trotz Schufa?

Möchten Sie einen Internet-Tarif trotz Schufa abschließen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen DSL Vergleich zu nutzen. Dieser ist Schufa-neutral, so dass Ihre persönliche Zahlungsfähigkeit erst nach Vertragsabschluss geprüft wird. Daher sollten Sie Ihren neuen DSL-Anschluss stets online anfordern und bestellen. Ob Sie einen DSL Vertrag trotz Schufa erhalten, entscheiden letztlich die Anbieter. Diese haben ein berechtigtes Interesse daran, Ihnen einen günstigen DSL Vertrag zu verkaufen.

  • DSL Vergleich trotz Schufa nutzen
  • Internet-Tarif abschließen
  • Feedback des Anbieters abwarten

Welche Daten prüft die Schufa alles?

Bei der Schufa sind verschiedenste Informationen über eine Person hinterlegt. Dies betrifft Informationen über:

  • Person (Name, Adresse, Geburtsdatum)
  • Einkommen (Reicht Ihr Einkommen aus, um die monatlichen Kosten zu bezahlen?)
  • Vermögen (Können Sie auf ein vorhandenes Vermögen zugreifen?)
  • laufende Kredite (Gibt es bereits aktive Kredite?)
  • Lebenssituation (Haben Sie evtl. soeben Ihren Job verloren?)
  • unbezahlte Rechnungen (Gibt es Rechnungen, die nicht beglichen wurden?)

Wichtig: Wenn Sie eine Rechnung nicht direkt begleichen, bekommen Sie nicht sofort einen negativen Eintrag bei der Schufa. Dies ist erst der Fall, wenn die Zahlung der Rechnung so lange hinausgezögert wurde, bis das gerichtliche Mahnverfahren zum Einsatz kam. Beglichene Rechnungen unter einer Summe von 1.000 Euro werden nach einem Monat ausgetragen.

Wer ist die Schufa?

Die Schufa Holding AG ist eine private Wirtschaftsauskunft und bedeutet so viel wie „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung„. Die Behörde informiert Internetanbieter über die Zahlungstreue potentieller Kunden. Hatten Sie in der Vergangenheit Zahlungsschwierigkeiten gegenüber Unternehmen, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Schufa-Abfrage hierüber Auskunft gibt. Negative Einträge bleiben in aller Regel drei Jahre bestehen und werden dann gelöscht.

Antrag abgelehnt – Wo finde ich Internet Tarife ohne Prüfung?

Wird Ihr DSL Antrag aufgrund eines negativen Eintrages abgelehnt, gibt es durchaus Alternativen. Informieren Sie sich beim Internetanbieter, ob die Möglichkeit einer Vorkassenzahlung (z. B. in Form einer Kaution) besteht. Im Weiteren empfehlen wir Ihnen Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit, die monatlich kündbar sind. Diese Tarife sind zwar etwas teurer, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie Internet trotz Schufa erhalten.

  • Vorkassenzahlung vereinbaren: Anbieter wie easybell bieten Ihnen bei einer Zahlung von 100 Euro Kaution einen DSL Vertrag ohne Schufa Prüfung an.
  • Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit wählen: Anbieter wie Maingau DSL und o2 ermöglichen flexible DSL-Tarife ohne Vertragslaufzeit.
  • Familienmitglieder oder Freunde schließen den Vertrag ab: Lassen Sie Ihren DSL-Vertrag von einer Person abschließen, die keinen negativen Eintrag bei der Schufa hat.

Wo liegen die Vorteile bei schufafreien DSL-Verträgen?

Die Vorteile bei schufafreien DSL-Verträgen liegen auf der Hand. Entscheiden Sie sich beispielsweise vorab für eine Kautionszahlung, erfolgt keine Prüfung Ihrer Schufa-Einträge. Folglich prüft niemand Ihre persönlichen Daten und Ihre Bonität. Sie können Ihre Privatsphäre schützen, indem Sie eine Kontrolle durch den Internet- und DSL-Anbieter verweigern. So gibt es u. a. beim Anbieter easybell die Möglichkeit, gegen eine Kautionszahlung von 100 Euro auf eine Schufa-Prüfung durch den Provider zu verzichten.

Was gibt es bei DSL ohne Schufa zu beachten?

Im Allgemeinen gibt es bei DSL ohne Schufa nicht viel zu beachten. Gehen Sie einfach auf den DSL-Anbieter zu und geben Sie entsprechende Sicherheiten an. Dies können u. a. Kautions- und Vorkassenzahlungen sein. Besteht grundsätzlich keine Möglichkeit, einen Internet-Vertrag ohne Prüfung abzuschließen, können Sie sich auch für einen Prepaid-Tarif entscheiden. Prepaid-Tarife werden erst aktiviert, sobald Sie einen festgelegten Geldbetrag auf Ihr Internet-Prepaid-Konto aufgeladen haben.