Kabelanbieter für TV & Internet

Welche Kabelanbieter stehen in welchen Bundesländern zur Verfügung? Wie genau funktioniert Kabelfernsehen eigentlich? Und welche Leistungen erhalten Sie von den jeweiligen Anbietern? Unser folgender Fachartikel verrät es Ihnen.

Wenn Sie Kabelfernsehen analog nutzen wollten, brauchten Sie nur Ihren heimischen Fernseher mit der Kabeldose verbinden. Mitte 2018 wurde das analoge Kabelsignal jedoch abgeschalten, sodass Sie nun einen Vertrag mit einem der zahlreichen in Deutschland vertretenen Kabelanbieter abschließen müssen. Viele dieser Anbieter halten innerhalb ihres Sortiments nicht nur reine Kabel-TV-Angebote, sondern auch umfangreiche Komplettpakete inklusive Internetanschluss und Telefon-Flatrate bereit. Hierbei handelt es sich um die sogenannten „Triple-Play-Tarife“, die über den Kabelanschluss realisiert werden.

Kabelanbieter-Vergleich bequem online durchführen

Um in Erfahrung zu bringen, welche Anbieter für Kabelfernsehen und Kabelinternet in Ihrer Nähe verfügbar sind, können Sie einfach unseren praktischen Vergleich nutzen. Geben Sie hier zuerst Ihre Vorwahl ein und wählen Sie anschließend die Zusatzoptionen „Kabel“ und „TV-Anschluss“ aus. Im Anschluss daran werden Ihnen die passenden Anbieter und Tarife inklusive der monatlichen Gesamtkosten übersichtlich sortiert angezeigt.

Die wichtigsten Kabelanbieter in der Übersicht

Je nachdem, in welchem Teil von Deutschland Sie wohnen, stehen Ihnen verschiedene Kabelanbieter zur Auswahl bereit. Auch dies ist ein wichtiger Unterschied zu DSL-Internet, wo Ihnen beispielsweise der Anbieter 1&1 innerhalb der gesamten Bundesrepublik zur Verfügung steht. Wir haben nachfolgend die wichtigsten Kabelanbieter für Sie aufgelistet und miteinander verglichen.

Vodafone Kabel Deutschland

Das Vodafone Kabel TV ist via Kabel in 13 Bundesländern verfügbar und ermöglicht die Betrachtung von über 100 digitalen Sendern, von denen 44 auch in HD-Qualität verfügbar sind. Im Angebot befinden sich (in Kombination mit oder ohne Kabelanschluss) die TV-Pakete GigaTV, GigaTV Premium, TV Cable und TV Basic. Internet ist bis zu 400 Mbit/s verfügbar.

Unitymedia

Unitymedia bietet seine Dienste in NRW, Hessen und Baden-Württemberg an. Der Konzern ermöglicht Ihnen den Empfang von 138 Sendern, davon 47 in HD. Darüber hinaus ist via Unitymedia auch der Empfang von Pay-TV-Sendern möglich. Auch hier können Sie ein vollständiges Triple-Play-Paket mit Internet, Telefon und TV buchen.

Pyur / Tele Columbus

Sämtliche bisherigen Marken der Telecolumbus Gruppe, zu der u. a. Primacom, Cablesurf und HL komm gehören, werden jetzt unter dem Namen Pyur angeboten. Die neue Marke besticht vor allem durch transparente Tarife, die sich im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern auch bequem monatlich kündigen lassen. Verfügbar ist Pyur insbesondere in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

NetCologne

Wie der Name von NetCologne bereits eindeutig verrät, ist der Kabelanbieter vor allem im Kölner Raum aktiv, genauer gesagt in Köln, Bonn, dem Rhein-Erft-Kreis und dem Rheinisch-Bergischen Kreis. Im Angebot befinden sich rund 80 Sender, von denen viele in gestochen scharfer HD-Qualität vorliegen. Dazu gibt es eine vielseitig begabte NetTV-Box, die unter das Aufnehmen von Sendungen sowie die Nutzung von Timeshift erlaubt.

M-Net

Der Anbieter M-Net ist in erster Linie im Bundesland Bayern aktiv und bietet Ihnen Kabelfernsehen via Glasfaser an. Versprochen werden hier Zukunftssicherheit durch die hohe Netzkapazität der Glasfaser-Verbindung sowie eine große Sendervielfalt mit vielen frei empfangbaren HD-Sendern. Das alles gibt es zu erschwinglichen Preisen.

Eazy

Eazy ist ein relativ neuer Kabelanbieter, der seine Leistungen in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg über das sehr leistungsstarke Kabelnetz von Unitymedia anbietet. Das Unternehmen punktet durch leicht buchbare Tarife ohne viel Schnickschnack. Die maximale Internet-Geschwindigkeit ist aktuell auf 50 Mbit/s begrenzt.

Internet, Telefon & TV in einem Paket

Die eingangs erwähnten „Triple-Play-Tarife“, die aus einem Internetanschluss, einer Telefon-Flatrate und Kabel-TV bestehen, gibt es heute bei immer mehr namhaften Kabelanbietern im Angebot. Sie bringen den wichtigen Vorteil mit sich, dass Sie alle drei genannten Leistungen „aus einer Hand“ erhalten. Allerdings sollten Sie auch beachten, dass Sie Ihr Internet bei der Buchung eines solchen Angebots nicht via DSL, sondern ebenfalls über Kabel beziehen.

Kabel-Internet einfach erklärt

Bei der Buchung von Kabel-Internet installiert Ihnen Ihr Kabelbetreiber eine Multimediadose mit drei Anschlüssen für Fernsehen, Telefon und Internet. Darüber hinaus erhalten Sie ein spezielles Kabelmodem, welches eine Verbindung zwischen Ihrem PC und dem Kabelnetzwerk herstellt. Fortan surfen Sie direkt über das Kabelnetzwerk im Internet und genießen hierdurch gleich mehrere Vorzüge.

So ist die Surfgeschwindigkeit bei Kabel-Internet in der Regel höher als beispielsweise bei einem DSL-Anschluss. Topwerte von 200 Mbit/s und mehr sind hier keine Seltenheit. Die von den Anbietern genannten Höchstgeschwindigkeiten werden bei Kabel-Internet in der Regel tatsächlich eingehalten.

7119 Bewertungen ergaben 4.56 von
5.00 möglichen Sternen.