DSL 2.000 – Tarife

Mit einer maximalen Download-Geschwindigkeit von 2.048 kbit/s galt DSL 2.000 als ideal für Einsteiger, ehe er vom 6.000er-Tarif abgelöst wurde. Die 32-fache ISDN-Geschwindigkeit wurde auch von Gelegenheitsnutzern favorisiert, die lediglich sporadisch im Netz surften.

In der heutigen Zeit ist DSL 2.000 längst kein gängiger Standard mehr. Der fortschreitende Netzausbau ermöglicht an vielen Standorten derzeit bereits Geschwindigkeiten von mindestens 16 MBit/s. Aktuell finden Sie auch keine Tarifangebote mit 2.000er-Anschluss mehr. Je nach Standort sind vereinzelt durchaus noch geringere Verbindungsgeschwindigkeiten möglich, langfristig können Sie jedoch dank kontinuierlichem Ausbau auch dort mit schnellem Internet rechnen.

DSL 2.000 im Vergleich

Im Vergleich zu modernen Internet-Angeboten ist DSL 2.000 deutlich langsamer. Wenn mehrere Personen in einem Haushalt gleichzeitig im Netz surfen, belastet dies die Leitung und kann zu Störungen führen. Dies kann sogar bereits dann der Fall sein, wenn zwei Telefonate parallel geführt werden. Bei einem bestehenden Anschluss ist somit ein Wechsel zu einer schnelleren Variante durchaus empfehlenswert.

Telekom Angebote

Die Deutsche Telekom bot die 2.000er-Leitung als Bestandteil des Call & Surf Paketes an. Seit der Umstellung auf die neue Tarifstruktur der Magenta-Zuhause-Tarife ist die Tarifvariante S mit 16 MBit/s der empfehlenswerte Standard. Zum Tarifumfang gehören Festnetz- und Internet-Flatrate. Auch bei der Telekom ist DSL 2000 als Neuvertrag nicht mehr erhältlich.

Vodafone Angebote

Als Teil des All-Inclusive Paketes war der 2.000er-Tarif bei Vodafone lange das gängige Standard-Angebot. Zusätzlich zur Internet-Flat beinhaltete der DSL-Tarif auch eine Festnetz-Flat. Aktuell übernimmt diese Rolle der Tarif Red Internet & Phone 16. Ein Angebot mit maximal 2.048 KBit/s ist bei diesem Anbieter nicht mehr erhältlich.

o2 Angebote

Auch o2 führt keinen aktuellen 2.000er-Tarif mehr. Inzwischen übernimmt der Tarif o2 DSL XS die Rolle des Standardangebotes und bietet Geschwindigkeiten von maximal 10 MBit/s.

1&1 Angebote

Der DSL 2.000 von 1&1 wurde über viele Jahre hinweg in Kombination mit der hauseigenen Fair-Flat angeboten. Mittlerweile hat 1&1 diesen langsamen Tarif eingestellt und aktuell gibt es 16.000er Tarife.

Was kann ich mit einem DSL 2.000 Anschluss machen?

Sporadisches Surfen im Netz, Online-Radio und E-Mails sind mit dem Anschluss problemlos möglich. Auch für das gelegentliche Herunterladen von Sicherheitsupdates und kleineren Dateien können Sie ihn nutzen. Die üblichen Basisanwendungen sind also kein Problem, allerdings reicht die Geschwindigkeit für das Streamen von längeren Filmen leider nicht aus.

7119 Bewertungen ergaben 4.56 von
5.00 möglichen Sternen.