UMTS

UMTS TarifeDer Begriff UMTS steht für Universal Mobile Telecommunications System und ist ein Mobilfunkstandard der dritten Generation (3G). Im Vergleich zu 2G sind deutlich höhere Übertragungsraten (bis 384 KBit/s) möglich. Dank der Erweiterung HSDPA werden sogar maximal 14,4 Mbit/s geboten.

In Deutschland wurde das verwendete 2100 MHz Frequenzband (E-UTRA Band 1) mit 60 MHz in sechs Bänder von je 10 MHz aufgeteilt und an die Betreiber Vodafone, E-Plus, O2 und Telekom vergeben. Je Band werden zwei Kanäle untergebracht.

UMTS-Vergleich vs. LTE

Da der Nachfolgestandard LTE (4G) auf dem Vormarsch ist, spielt die UMTS-Verfügbarkeit für viele Menschen nur noch eine untergeordnete Rolle. Aus diesem Grund bieten die Anbieter inzwischen LTE-Tarife an. Die UMTS-Tarife sind nicht mehr buchbar. Mit einem UMTS-Vergleich auf DSL.de können Sie mit wenigen Klicks testen, welche Tarife für Ihren Wohnort verfügbar sind. Für den unkomplizierten Vergleich sind lediglich Angaben zu Vorwahl, Laufzeit und Geschwindigkeit erforderlich. Mehr zu LTE >>

Telekom UMTS-Tarife

Die Telekom bietet unter der Bezeichnung Magenta Mobil vier LTE-Tarife (300 MBit/s Download / 50 MBit/s Upload) mit Highspeed-Volumen an. Erhältlich sind die Tarife S (2 GB), M (4 GB), L (6 GB) und XL (unbegrenzt). Für zu Hause sind die Hybrid-Tarife (DSL & LTE kombiniert) sowie der Tarif Call & Surf Comfort via Funk buchbar.

Vodafone UMTS

Beim Anbieter Vodafone finden Sie die Mobilfunktarife Red S (4 GB), Red M (11 GB) und Red L (16 GB). Mit Giga Cube können Sie LTE auch zu Hause mit bis zu 200 MBit/s im Netz surfen. Ein DSL- oder Kabelanschluss ist nicht erforderlich. Es muss lediglich eine Steckdose für die Stromversorgung vorhanden sein.

Hardware: Antenne, Router, Stick

In der Regel sind die modernen Smartphones UMTS-fähig. Ebenfalls erhältlich sind externe Geräte wie DSL-Router, Sticks oder Karten, die problemlos installiert werden können. Diese ermöglichen eine drahtlose Internetverbindung für Notebook oder Tablet. Moderne Geräte nutzen HSDPA (mit 1,8 bis zu 7,2 MBit/s) und sind dank ihrer handlichen Größe ideal für den Einsatz im mobilen Internet. Die besonderen Vorteile der Sticks sind die einfache Installation und die Kompatibilität. Sie können an jedes Gerät mit USB-Port angeschlossen werden und lassen sich somit flexibel für Notebooks, Tablets & Co. verwenden.

UMTS-Verfügbarkeit und Geschwindigkeiten

Seit LTE sind die Tage des einst gelobten Mobilfunkstandards UMTS gezählt. So verkündete die Telekom vor einiger Zeit offiziell, dass die Netztechnologie 3G im eigenen Mobilfunknetz voraussichtlich nur noch bis zum 31.12.2020 verfügbar sein wird. Die im Jahr 2000 versteigerten UMTS-Frequenzen sind nur bis ins Jahr 2020 zugeteilt. Da die Bundesnetzagentur der Ansicht ist, dass diese Frequenzen für die neuen 5G-Mobilfunktechniken geeignet sind, ist eine erneute Bereitstellung für 3G sehr fraglich. Definitive Entscheidungen sind noch nicht getroffen worden. Dennoch ist das Ende von UMTS aus heutiger Sicht sehr wahrscheinlich.

7113 Bewertungen ergaben 4.56 von
5.00 möglichen Sternen.