LTE-Anbieter

Hinter dem LTE-Standard verbirgt sich der Zugang zum schnellen mobilen Internet. Aktuell werden die hohen Geschwindigkeiten der 4G-Technologie allerdings noch nicht ganz ausgereizt. Die meisten LTE-Anbieter ermöglichen maximale Geschwindigkeiten von 50 MBit/s. Dies ist ausreichend, um im Netz zu kommunizieren, aber auch um Filme oder Musik zu streamen. Der Ausbau des Netzes ist jedoch längst noch nicht abgeschlossen.

Günstige LTE-Anbieter vergleichen

Bevor Sie sich für einen Vertragsabschluss bei einem Anbieter entscheiden, ist es empfehlenswert, unserem LTE-Anbieter Vergleich zu nutzen. Dieser bietet einen Überblick über alle aktuellen Angebote. Außerdem zeigt Ihnen der Vergleich übersichtlich die Kosten und Leistungen der einzelnen Tarife.

Telekom

Die Telekom bietet eine Vielzahl an LTE-Tarifen an. Diese zeichnen sich durch ein sehr gut ausgebautes Netz mit einer hohen Geschwindigkeit aus. Neben den klassischen Mobilfunktarifen für Ihr Smartphone können Sie auch Datenpakete für die Nutzung zu Hause und unterwegs buchen. Sie bekommen eine eigene SIM-Karte, die Sie in das Tablet oder in einen USB-Stick einlegen. Zu Telekom LTE >>

Vodafone

Der Provider hat einen echten Zuhause Tarif im Angebot. Es wird eine Box zur Verfügung gestellt, in der sich die SIM-Karte befindet. Die Verbindung zur Box stellen Sie drahtlos über WLAN her. Sie können die Box unabhängig von Ihrer Adresse auch in anderen Regionen, wie zum im Urlaub, nutzen. Voraussetzung hierfür ist die Verfügbarkeit an Ihrem Standort. Zu Vodafone LTE >>

Mobile Prepaid-Tarife sichern

LTE gibt es auch in einer Prepaid-Variante. Sie zahlen im Voraus eine Gebühr für die Nutzung des Vertrages. Der Vorteil ist, dass Sie nicht an Vertragslaufzeiten gebunden sind. Wenn Sie das Konto nicht aufladen, wird der Vertrag automatisch beendet. Die Prepaid-Tarife enthalten ein Inklusiv-Datenvolumen, das Sie für den gebuchten Monat nutzen können. Beim Preisvergleich fällt jedoch auf, dass die Verträge etwas teurer sind als Laufzeitverträge. Dafür bleiben Sie jedoch bei der Wahl des Anbieters und der Vertragslaufzeit flexibel.

Tipps zur Wahl des Anbieters

Bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden, sollten Sie prüfen, ob Sie LTE empfangen können und welche Geschwindigkeiten im Angebot sind. Die Leistungen der einzelnen Anbieter unterscheiden sich in diesen Bereichen nach wie vor sehr stark.

Infos zum Netzausbau

Der Netzausbau ist im Gegensatz zu anderen Ländern in Deutschland noch nicht abgeschlossen. Den besten Netzausbau hat die Telekom, gefolgt von Vodafone. Bei o2 ist LTE nur in den großen Städten und in Ballungszentren verfügbar.

LTE-Anbieter kündigen

Sie können Ihren LTE-Anbieter drei Monate vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit schriftlich kündigen. Nutzen Sie hierzu nach Möglichkeit ein Einschreiben. Sollten Sie die Einhaltung der Kündigungsfrist vergessen, so verlängert sich Ihr Vertrag regulär um weitere 12 Monate.

LTE-Anbieter wechseln

Wenn Sie zu einem neuen LTE-Anbieter für zuhause wechseln, können Sie von hohen Rabatten und Cashback-Prämien profitieren. Ihr neuer Anbieter übernimmt zudem die Kündigung Ihres alten Providers. So sparen Sie Zeit und Geld.

DSL und Kabel-Internet als günstige Alternative

LTE Internet ist etwas teurer als der klassische Breitband-Anschluss via DSL oder Kabel-Internet. Dafür haben Sie jedoch die Option mobil zu surfen, während DSL und Kabel-Internet an Ihre Adresse gebunden sind.

7150 Bewertungen ergaben 4.56 von
5.00 möglichen Sternen.