DSL-Alternativen im Überblick

Die DSL-Technik hat sich als Standard für die Nutzung des Internets in Deutschland etabliert. Da der Netzausbau jedoch noch nicht abgeschlossen ist, gibt es nach wie vor Kunden, die nach DSL-Alternativen suchen . Besonders in strukturschwachen Regionen, auf dem Land und auf den deutschen Inseln ist DSL entweder gar nicht oder nur mit Geschwindigkeiten von maximal 16 Mbit/s. buchbar.

Leben Sie in einer solchen Region, empfehlen wir folgende Alternativen zum schnellen DSL. Je nach Möglichkeit können Sie im LTE-Netz surfen oder Internet über Satellit buchen. Auch Kabel-Tarife sind in immer mehr Regionen verfügbar. Alle Provider bieten Ihnen die Möglichkeit, die Verfügbarkeit und Geschwindigkeit der Tarife vorab zu prüfen. So können Sie sich für den Provider entscheiden, der Ihnen alternativ die höchste Geschwindigkeit und die günstigsten Konditionen anbietet.

  • mobile LTE-Verbindungen
  • Kabel-Tarife zu günstigen Preisen
  • Satelliten-DSL als Alternative

LTE – mobiles Internet für Zuhause

LTE ist ein Standard für das Surfen im mobilen Internet. Es gibt nicht nur Tarife für Smartphones und Tablet-PCs, sondern auch für Zuhause. Provider wie die Telekom, Vodafone oder o2 bieten verschiedene Lösungen an. Theoretisch sind Verbindungen von bis zu 225 Mbit/s möglich. Dazu benötigen Sie jedoch sehr moderne Geräte, die diese Highspeed unterstützen. Als Durchschnittsgeschwindigkeit wird ein Wert von 50 Mbit/s erreicht, der sogar das Streaming von Serien und Filmen ermöglicht. Bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden, ist es empfehlenswert, wenn Sie das LTE-Netz an Ihrem Standort prüfen. LTE ist in Deutschland noch nicht flächendeckend verfügbar.

Internet über Satellit als Alternative

Das Internet via Satellit ist flächendeckend in allen deutschen Regionen verfügbar. Es sind Verbindungen von bis zu 500 Mbit/s möglich. Aus Kostengründen ist jedoch eine Drosselung der Geschwindigkeiten durch die Anbieter vorgesehen. Die durchschnittliche Surfgeschwindigkeit liegt zwischen 20 Mbit/s und 50 Mbit/s. Die Satelliten-Verbindung wird jedoch nur wenigen alternativen Providern wie SkyDSL oder Filiago angeboten. Die Gebühren sind sehr viel höher als bei den klassischen Anschlüssen. Die Verträge sind eine Option für Geschäftskunden und für alle, die auf eine Alternative zur Internetverbindung angewiesen sind.

Alternative Anbieter für DSL- Anschlüsse

Bekannte Anbieter wie die Telekom, Vodafone, o2 und 1&1 sind bundesweit aktiv. Sie haben die Wahl aus verschiedenen Tarifoptionen, die Sie auf Ihren individuellen Bedarf abstimmen können. Hinzu kommen zahlreiche regionale Anbieter für DSL- oder für Kabel-Tarife, sodass Sie an Ihrem Standort eine Auswahl aus verschiedenen Providern haben. Ein Vergleich der Angebote und Geschwindigkeiten ist vor dem Vertragsabschluss empfehlenswert.

Schnelles Internet per Kabel

Kabel-Tarife werden bundesweit von Vodafone angeboten. Provider wie PYUR oder Unitymedia sind auch regional aktiv, so dass Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s möglich sind. Durchschnittlich werden 200 MBit/s erreicht. Internet über Kabel ist eine sehr gute Alternative zum DSL-Anschluss, kann aber bislang nicht von allen Kunden gebucht werden.

Tarife ohne Drosselung empfehlenswert

Achten Sie beim Abschluss Ihres Vertrages darauf, dass dieser keine Drosselung und Volumenbegrenzung des Highspeed-Volumens und der Zeit vorsieht, die Sie im World Wide Web verbringen. Nur dann können Sie alle Möglichkeiten des Internets uneingeschränkt nutzen und von der passenden DSL-Alternative profitieren.

Geschrieben von

7282 Bewertungen ergaben 4.55 von
5.00 möglichen Sternen.