WLAN über die Steckdose

Grundsätzlich ist ein WLAN-Empfang über die Steckdose möglich. Jedoch brauchen Sie hierfür nicht nur Strom, sondern auch einen passenden Adapter. Dieser übernimmt die Funktion eines WLAN-Routers, so dass ein entsprechendes Internet-Signal empfangen und gesendet werden kann. Über dieses Signal können Sie Ihre drahtlosen Endgeräte wie Laptop, Tablet oder Smartphone ganz einfach mit dem Internet verbinden und im World Wide Web surfen.

  • Steckdose & Adapter (WLAN-Router) erforderlich
  • Mobiles Surfen im Netz möglich

Wie funktioniert das WLAN aus der Dose?

Das WLAN-Signal kommt nicht aus der Steckdose, sondern ausschließlich von Ihrem mobilen WLAN- bzw. LTE-Router, der per Kabel mit dem Stromnetz verbunden ist. Da moderne LTE-Router wie z. B. die MagentaMobil Speedbox der Telekom heute auch mit Akku funktionieren, ist nicht einmal eine Steckdose erforderlich.

Voraussetzung zur Nutzung der mobilen Internet-Angebote ist und bleibt ein LTE-Vertrag mit einem WLAN-Anbieter. Da das drahtlose Surfen heute unlängst zum Standard gehört, sind die Preise gar nicht mehr so teuer. So erhalten Sie z. B. den GigaCube von Vodafone schon für knapp 35,00 Euro monatlich. Dabei surfen Sie mit bis zu 300 Mbit/s im mobilen Internet. Das verfügbare Datenvolumen beginnt ab 125 GB im Monat, was außerordentlich viel ist.

Erfahrungen und Test

Innerhalb der letzten sechs Monate haben unsere Kunden den Vodafone GigaCube mit 3 von 5 Sternen bewertet, so dass hier durchaus Luft nach oben ist. Die Speedbox der Telekom kommt mit 5 von 5 schon deutlich besser weg. Zu berücksichtigen ist, dass sich die Erfahrungen und Erwartungen auch an den persönlichen Anforderungen orientieren. Der Speedbox-Grundtarif beinhaltet z. B. 25 GB weniger Datenvolumen, dafür können Sie die Box deutschlandweit und eben auch ohne Steckdose verwenden. Die Vor- und Nachteile liegen folglich klar auf der Hand.

Wie hoch ist der Stromverbrauch der LTE-Router?

Der Stromverbrauch des Vodafone GigaCube liegt bei max. 20 Watt. Die MagentaMobil Box benötigt minimal 10 Watt. Bei einem kWh-Preis von 30 Cent entstehen Ihnen bei einem Verbrauch von ca. 20 Watt Kosten in Höhe von 0,6 Cent pro Stunde. Die Kosten sind folglich überschaubar.

  • 10 bis 20 Watt
  • Kosten von max. 0,6 Cent pro Stunde

Alexa – Musik & Informationen aus der Steckdose

Alexa heißt der gleichnamige Sprachdienst aus dem Hause Amazon, mit dem Sie sowohl Musik hören als auch zahlreiche Informationen aus dem Internet abrufen können. Dabei ist in der Alexa Sprachbox eine Art eigener WLAN-Router integriert, um Inhalte wie aktuelle Musik oder dem heutigen Wetter-Bericht live und per Demand abrufen zu können. Auch bei dieser Funktion liegt das Prinzip „WLAN aus der Steckdose“ zu Grunde.
Dabei ist die Einrichtung von Alexa ganz einfach. Installieren Sie im Google Play oder Apple Store die entsprechende Alexa App und starten Sie Ihren Amazon Echo Router, nachdem Sie diesen an Ihr Stromnetz angeschlossen haben. Die Installation dauert regulär nicht länger als 5 Minuten.

7360 Bewertungen ergaben 4.54 von
5.00 möglichen Sternen.