DSL-Dialer

Dialer waren in der Vergangenheit kostenintensive Einwahlverbindungen, die unerlaubt das Einwahlprogramm veränderten und zu extrem teuren Tarifen den Nutzer ins Internet eingewählt haben. Da diese Programme meist im Hintergrund liefen, merkte der Nutzer in den seltensten Fällen den Schaden. Dieser offenbarte sich erst bei der monatlichen Rechnung. DSL-Anschlüsse sind in den meisten Fällen vor einem Dialer geschützt, da sich diese über die Telefonkabel der Modem- und ISDN-Verbindung einwählten.

Beim DSL-Anschluss werden vorrangig Frequenzbereiche über Kupferkabel verwendet, die eine Einwahlverbindung überflüssig macht. Dialer wählten sich so unter der Verwendung kostenintensiver Rufnummern ein, die natürlich die Telefonrechnung immens in die Höhe trieb. Der DSL-Anschluss ist somit eine sichere Technik zum Schutz vor gefährlichen Dialern. Dennoch sollten Sie nicht leichtsinnig auf unseriösen Internetseiten surfen, die zweifelhaften Inhalts sind. Gefährliche Spyware könnte Ihrem Computer und DSL-Anschluss extrem schaden.

Zum DSL-Lexikon

7119 Bewertungen ergaben 4.56 von
5.00 möglichen Sternen.