Internet in Essen

Das Internet in Essen soll schon seit Jahren verbessert werden, wobei in in Sachen Breitband-Ausbau in jüngster Zeit nicht viel passiert ist. Derzeit können rund 85% aller Essener von schnellem Highspeed-Internet mit mindestens 50 MBit/s profitieren. Im Gegensatz dazu gibt es immer noch Haushalte, die nur 6 MBit/s nutzen können. Bis zum Jahr 2028 soll der Ausbau des Glasfasernetzes fertiggestellt sein, sodass dann jeder Haushalt schnelles DSL in Essen nutzen kann.

Wenn Sie nicht solange warten möchten, lohnt sich ein Blick auf alternative LTE-Tarife. Diese ermöglichen Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s. Von einem solchen DSL-Anschluss können viele Haushalte aktuell nur träumen.

DSL-Vergleich für Essen und Umgebung

Wenn Sie auf der Suche nach preiswertem Internet in Essen sind, empfehlen wir Ihnen die Nutzung unseres DSL-Vergleichs. Geben Sie hier einfach Ihre Telefon-Vorwahl und Ihre gewünschte Internet-Geschwindigkeit ein. Mit nur einem Klick auf „Tarife vergleichen“ werden Ihnen die verfügbaren Internet- und DSL-Tarife für Ihre Adresse angezeigt. Besonders praktisch ist, dass Sie die Vergleichsergebnisse nach wichtigen Leistungen wie eine zusätzliche Telefon-Flatrate und einen TV-Anschluss filtern und auswählen können.

Internetanbieter für Essen

DSL in Essen können Sie beispielsweise von der Deutschen Telekom, dem Anbieter 1&1 oder Unitymedia bestellen. Günstiges Internet erhalten Sie schon für ca. 12 Euro monatlich effektiv. Auch der vergleichsweise kleine Internetprovider Eazy ist in Essen einen Blick wert. Dieser bietet Internet- und Telefon-Komplettpakete zu besonders günstigen Preisen an. Eazy nutzt dabei das Netz von Unitymedia.

Gibt es auch DSL ohne Mindestvertragslaufzeit?

Ja, das gibt es. Wenn Sie sich nicht für 24 Monate an einen Anbieter binden möchten, erweisen sich die o2 My Home Flex Tarife als hervorragende Wahl. Dank ihrer einmonatigen Kündigungsfrist eignen sie sich hervorragend für Studenten. Der Internetanbieter PYUR bietet Ihnen hingegen Verträge mit einer Mindestlaufzeit von drei Monaten.

Was tun bei Internet-Störungen?

Auch in Essen gilt: Bei einer Internet-Störung wenden Sie sich am besten telefonisch über die Kundenhotline an Ihren Internetanbieter. Dieser kann Ihnen konkrete Informationen über eine eventuell vorliegende Großraumstörung übermitteln. Gegebenenfalls können Sie auch einen Techniker beauftragen.

Über Essen

Essen ist eine Großstadt im Ruhrgebiet, die über 580.000 Einwohner hat. Obwohl die dort ansässige Zeche Zollverein bereits im Jahr 1986 stillgelegt wurde, zählt diese nach wie vor zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Das Breitbandnetz ist in Essen aktuell noch ausbaufähig. Dennoch finden Sie vor Ort nahezu alle namhaften Internetanbieter. Diese bieten Ihnen neben einer Internet-Flatrate auch einen Telefonanschluss ins deutsche Festnetz und optional einen Internet-TV Anschluss.

7359 Bewertungen ergaben 4.54 von
5.00 möglichen Sternen.