Eigene Internetseite erstellen

Eiigene Internetseite erstellenEine eigene Website ist oft der nächste Wunsch nach dem DSL-Vertrag und dem Surfen im Internet. Geschäfte können auf die Multimedia-Präsenz kaum verzichten. Doch auch Privatpersonen profitieren von einer Internetseite, die beispielsweise Hobbys thematisiert, den eigenen Beruf oder die Familie vorstellt. Gerade für Unternehmen ist die Website-Präsenz und die eigene Website zu einem wichtigen Marketing-Faktor geworden.

Das Erstellen der Website ist kostenlos möglich. Aber auch Profis für Webdesign übernehmen diese Leistung gegen Gebühr. Wenn Sie Ihre Homepage allein und kostenlos erstellen wollen, gibt Ihnen dieser kurze Ratgeber einen ersten kompakten Überblick.

Günstigen Service-Provider finden! – Was beachten?

Am besten ist es, wenn Sie erst einmal die kostenlosen Test-Möglichkeiten in Anspruch nehmen, die Ihnen viele Anbieter ermöglichen. Sie merken als Laie schnell, dass die Baukastensysteme die Erstellung einer Internetseite ohne Vorkenntnisse ermöglichen. Danach informieren Sie sich, was Upgrades kosten und ob das Preis-Leistungs-Verhältnis der Provider für Sie passt. Bezahlversionen gibt es, je nach Funktion und Anbieter, zwischen etwa 5 und 10 Euro im Monat.

Domain-Namen wählen und prüfen

Welche Adresse soll Ihre Homepage haben? Wenn Sie eine Website erstellen möchten, brauchen Sie einen Domain-Namen. Dieser sollte unverwechselbar, aber auch leicht auszusprechen und zu schreiben sein. Prüfen Sie vorab, ob der gewünschte Domain-Name noch frei ist und reservieren Sie diesen bei Bedarf am besten sofort. Günstige Domains gibt es bei zahlreichen Internetanbietern. Einfach Preise vergleichen.

Vorlagen für die eigene Internetseite auswählen

Vorlagen sind Inspiration für jeden, der eine Website erstellen will. Es gibt sie in großer Vielfalt, sodass Sie Doppelungen im Netz nicht zu befürchten brauchen. Vorlagen bieten CMS (Content Management System) wie das sehr beliebte WordPress, aber auch die einzelnen Anbieter wie beispielsweise 1&1. Mit einem Homepage-Baukasten haben auch Laien die Möglichkeit selbständig eine Internetseite zu erstellen, die funktionell und kreativ zugleich ist.

Design anpassen und Inhalte hochladen

Wenn Sie glauben, mit dem Homepage-Baukasten sind Funktionen und Design 100 Prozent festgelegt, irren Sie sich. Das Design lässt sich auch im Nachhinein immer noch an Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen. Manchmal geschieht das kostenfrei. Manchmal sind Freeware-Versionen aber auch um ein bezahlpflichtiges Upgrade zu erweitern. Sie entscheiden, welche Funktionen Sie nutzen wollen und welches Inhaltsvolumen Sie hochladen wollen: Bilder, Musik, Grafiken, Videos uvm. Je besser die Uploadgeschwindigkeit des Providers ist, umso komfortabler platzieren Sie Ihre Inhalte.

Passende Plugins der Anbieter nutzen

Plugins sind kleine Installationen, die Funktionen und Sicherheitsdienste ermöglichen. Plugins gibt es für Daten- und Virenschutz sowie für die Gestaltung und Funktionen, die Interaktion mit Kunden und Freunden ermöglichen. Als Beispiel ist ein vorbereitetes Kontaktformular zu nennen. Auch Rechner und Filter können über Plugins auf die Seite eingebunden werden.

Datenschutzerklärung und Impressum nicht vergessen!

Eine Datenschutzerklärung muss ebenso wie ein Impressum auf Ihrer Website vorhanden sein. Das gilt auch für Blogs, wenn Sie nur für den privaten Gebrauch im Netz platziert haben. Abmahnanwälte haben sich auf solche Verfehlungen spezialisiert und kennen die Rechtslage genau. Es empfiehlt sich also unbedingt, die gängige Rechtslage zu kennen und zu berücksichtigen. Dies betrifft auch das Einbinden von Bildern und Fotos mit Copyright. Dieses ist nicht ohne Freigabe durch den Urheber gestattet.

Insbesondere wenn Ihre Website mit den Social Media verknüpft ist, ist dies durch hohe Teilungsraten und den damit in Zusammenhang stehenden Bekanntheitsgrad enorm wichtig. Wichtig ist auch die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) der EU, die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist. Hier ist der Schutz personenbezogener Daten das Ziel. Die Sanktionen bei Nichtbeachtung sind mitunter drastisch.

Zum DSL-Ratgeber

7119 Bewertungen ergaben 4.56 von
5.00 möglichen Sternen.