E.ON Glasfaser Tarife

Die E.ON Glasfaser Tarife haben drei wesentliche Vorteile: Eine stabile und sichere Internetverbindung, die schnelle Datenübertragung im Upload und Download sowie die Wertsteigerung Ihrer Immobilie, die sich aus dem Glaseranschluss ergibt.

  • Sichere Internetverbindung: keine Wetter-Einflüsse, keine Elektrofeld-Störung
  • Schnelle Datenübertragung: Lichtwellenleiter mit hohen Übertragungsraten
  • Wertsteigerung von Immobilien: zukunftsorientiere Technologien steigern Werte

Die Glasfaser-Technik gehört zu schnellsten und modernsten Internet-Technologien, die theoretisch sogar Terabyte-Geschwindigkeiten zulassen. Dabei hat Glasfaser den Vorteil, dass Sie sich die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung nicht mit anderen Personen teilen müssen. So surfen Sie im E.ON Glasfasernetz einfach gleichzeitig in unterschiedlichen Streaming-Diensten für Musik und Fernsehen. Gleiches gilt für die Nutzung von Onlinegames.

Welche E.ON Glasfaser Tarife gibt es?

Die Glasfaser Tarife unterscheiden sich hauptsächlich in den angebotenen Upload- und Download-Geschwindigkeiten. E.ON TV ist für alle Glasfaser Tarife verfügbar.

  • Highspeed 100 symmetrisch: bis 100 Mbit/s im Download, bis 100 Mbit/s im Upload
  • Highspeed 120: bis 120 Mbit/s im Download, bis 40 Mbit/s im Upload
  • Highspeed 250: bis 250 Mbit/s im Download, bis 100 Mbit/s im Upload
  • Highspeed 500: bis 500 Mbit/s im Download, bis 250 Mbit/s im Upload
  • Highspeed 1.000: bis 1000 Mbit/s im Download, bis 500 Mbit/s im Upload

Die Mindestvertragslaufzeiten der Internet-Tarife liegen bei 24 Monaten bzw. 2 Jahren. Die Tarife beinhalten eine Festnetz-Telefon-Flatrate und eine Internet Flat. Sie haben die Möglichkeit bis zu 10 Rufnummern kostenlos mitzunehmen. Darüber hinaus können Sie einen WLAN-Router auf Leihbasis für 6,90 Euro im Monat hinzubuchen. Die Preise berücksichtigen eine einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 79,90 Euro (Stand: Juli 2022).

Warum bietet E.ON Glasfaser-Anschlüsse an?

Der Energieriese E.ON hat große Erfahrungen in Sachen Netzausbau und Infrastruktur. So hat E.ON als Energieversorger die Möglichkeit, neben Strom- und Gasleitungen gleichzeitig Glasfaserkabel zu verlegen und entsprechende Anschlüsse vorzubereiten. Zudem kann E.ON beim Glasfaserausbau auf hohe Kompetenzen bei der Digitalisierung der Energiewende zugreifen.

Wie erhalte ich einen Glasfaser-Anschluss?

Sie sind Eigentümer oder Vermieter von Wohnungen bzw. Häusern, dann kann ein Glasfaser-Anschluss von E.ON Ihre Immobilie aufwerten. Sollte noch kein Glasfaser-Anschluss vorliegen, ist es wichtig, dass Sie mit E.ON einen Vor-Ort-Termin für Ihren Hausanschluss vereinbaren. Beauftragen Sie im Anschluss daran Ihren Glasfaser-Anschluss für Internet und Telefon. Soweit Ihr Anschluss bereitsteht, haben Sie die Möglichkeit mit bis zu 1.000 Mbit/s im schnellen Gigabit-Internet zu surfen.

Die Bundesregierung Deutschland unterstützt den Glasfaser-Ausbau mit einer Milliardenförderung. Demnach sollen bis zum Jahr 2025 alle Haushalte und Unternehmen in Deutschland über einen Glasfaser-Anschluss verfügen.

Wie steht es um den E.ON Glasfaser Ausbau und die Verfügbarkeit?

Um den Glasfaser-Ausbau kümmern sich die Partner-Unternehmen Westenergie Breitband GmbH und e.discom. Der Ausbau erfolgt hauptsächlich regional. Aktuelle Ausbaugebiete sind die Prignitz und das Havelland in Brandenburg. Um die Glasfaser-Verfügbarkeit für Ihren Hausanschluss zu prüfen, empfehlen wir Ihnen zunächst einen einfachen Verfügbarkeitscheck. Geben Sie hierzu Ihre Postleitzahl in die Abfrage ein.