Kabel-DSL

Kabel-DSL ist eine günstige Alternative zum herkömmlichen DSL-Anschluss und längst nicht nur in Regionen mit fehlender oder mangelnder DSL-Verfügbarkeit von Bedeutung. Bei dieser Variante wird ein schneller Internetzugang nicht per Modem sondern per TV-Kabel ermöglich. Somit sind deutlich höhere Internet-Geschwindigkeiten über den Kabelanschluss möglich. Wie bei dem klassischen Zugang sind auch für schnelles Kabel-Internet kostengünstige Angebote erhältlich, bei denen Internet und Telefon in einem Paket vereint sind. Zudem bieten viele Provider auch attraktive Triple-Play-Pakete an, in denen zusätzlich auch TV-Tarife enthalten sind.

Kabel-Tarife der Anbieter vergleichen

Mit wenigen Klicks führen Sie einen unverbindlichen Vergleich von Angeboten unterschiedlicher Provider durch. Erforderlich sind hier lediglich Angaben zur Vorwahl und der gewünschten Kabel-Geschwindigkeit. Schon werden Ihnen in einer übersichtlichen Aufstellung alle Angebote angezeigt, die für Ihren Wohnort verfügbar sind. Ein Telefonanschluss und eine Internet-Flatrate sind in den meisten Tarifen inklusive.

Kabel Deutschland

Im Jahr 2015 wurde Kabel Deutschland in den Vodafone-Konzern integriert. Unter dem Nanmen Red & Phone Cable finden Sie vier Tarifvarianten mit den Download-Geschwindigkeiten 32, 100, 200 und 500 MBit/s. Die Angebote sind als Double- (Internet & Festnetz) oder Triple-Variante (inkl. TV) erhältlich.

Unitymedia

Bei Unitymedia gibt es Double-Play-Pakete mit Geschwindigkeiten bis 30, 150 oder 400 MBit/s (Download). Das Gigabit-Paket bietet sogar Downloadraten bis 1.000 MBit/s, ist jedoch nicht flächendeckend verfügbar. Auf Wunsch sind alle Varianten auch als Triple-Play-Pakete mit Horizon-TV erhältlich.

PrimaCom / Pyur

Seit Oktober 2017 werden die Tarife von PrimaCom unter der Markenbezeichnung PYUR angeboten. Sie können Telefon, Internet und TV ganz nach Wunsch zu einem Paket kombinieren und zwischen zwei Varianten mit Geschwindigkeiten bis 200 oder bis 400 MBit/s wählen.

Tele Columbus

Der Kabelanbieter Tele Columbus ist der Mutterkonzern der PrimaCom und tritt nicht als Anbieter auf. Dieser Bereich wird durch die Marke Pyur abgedeckt. Die Internet-Tarifpakete sind in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erhältlich.

Wo liegt der Vorteil bei Kabel-DSL gegenüber normalen DSL?

Bei einem Preisvergleich mit den klassischen DSL-Tarifen können sich die Kabel-Internettarife durchaus behaupten. Den wichtigsten Vorteil bieten jedoch die unschlagbaren Top-Speeds, die im Schnitt bei 50 oder 100 MBit/s liegen. Bei einigen Anbietern finden Sie sogar Tarifangebote mit sagenhaften Downloadraten von bis zu 500 MBit/s.´

Passenden Router wählen

Wenn Sie sich für einen Tarif entscheiden, stellt Ihnen der jeweilige Anbieter meist einen Router gegen Zahlung (Miete oder Kauf) zur Verfügung. Meist werden eigene Kabelrouter angeboten, die häufig gratis zur Verfügung gestellt werden. In der Regel handelt es sich um Geräte, die Kabelmodem und WLAN Router in einem Gerät vereinen. Alternativ können Sie gegen Aufpreis auch die hochwertige FRITZ!Box 6490 Cable hinzubuchen.

Kabel-DSL im Test

Im Dezember 2014 testete die Stiftung Warentest Internetanschlüsse von unterschiedlichen Anbietern. Damals belegte Kabel Deutschland (heute Vodafone) den ersten Platz und überzeugte insbesondere mit den Geschwindigkeiten sowie mit hervorragender Stabilität.

Kündigung des Kabelanschlusses

Sie können Ihren Kabel-DSL-Vertrag fristgerecht zum Ende der vereinbarten Mindestlaufzeit kündigen. Ein Anbieterwechsel ermöglicht Ihnen von günstigen Angeboten inklusive Festnetz und Fernsehen zu profitieren. Es winken Cashback-Tarife mit satten Prämien.

7113 Bewertungen ergaben 4.56 von
5.00 möglichen Sternen.