DSL in Sachsen

Gemessen an den anderen Bundesländern, ist die Verfügbarkeit von schnellem DSL in Sachsen sicher ausbaufähig. Aktuell haben lediglich 71 Prozent aller Haushalte die Möglichkeit mit mindestens 50 Mbit/s im Internet zu surfen. Wohnen Sie in Großstädten wie Chemnitz, Dresden, Leipzig oder Plauen können Sie mit VDSL bis zu 250 Mbit/s im Download nutzen. Zudem ist es in Ballungszentren möglich, Kabel-Internet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s zu buchen. Der Netzausbau in Sachsen ist längst nicht abgeschlossen, so dass künftig vor allem Kabel-, Glasfaser- und 5G-Verbindungen eine tragende Rolle beim Breitband-Ausbau im Freistaat einnehmen werden

Internetanbieter in Sachsen

Neben den regional verfügbaren Anbietern sind vor allem die bundesweit agierenden Provider in Sachsen zu finden. Dazu gehört vor allem die Deutsche Telekom, die nach wie vor das größte DSL-Netz in Deutschland besitzt. Neben der Telekom finden Sie die klassischen Tarife von Vodafone, Kabel Deutschland, 1&1 und o2 Telefonica. Der Kabelnetzbetreiber PYUR hat in der Messe-Allee 2 in Leipzig ein eigenes Service-Center. Im Angebot finden Sie Download-Geschwindigkeiten bis 400 Mbit/s.

Die Tarife sind vor allem im Komplettpaket erhältlich. So ist in den meisten Angeboten eine Internet-Flat und Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz enthalten. Zu den weiteren Leistungen gehören hinzubuchbare TV- und Stream-Pakete sowie ein gratis Mail-Service.

Regionale DSL-Anbieter vergleichen

Zu den regionalen Anbietern gehört u. a. die envia Tel GmbH mit Sitz in Markkleeberg bei Leipzig. Mit envia Tel surfen Sie bis zu 10 Mbit/s im Breitband-Netz. In Dresden gibt es u. a. den Provider DDLAN, der bis zu 100 Mbit/s ermöglicht. Zu den weiteren Anbietern gehört Kabelmax, der die Stadt Hoyerswerda und Umgebung mit Internet, Telefon und TV versorgt.

  • HL komm: bis 500 Mbit/s im Raum Leipzig
  • DDLAN Dresden: bis 100 Mbit/s im Download
  • envia TEL: Internet für Markkleeberg und Leipzig
  • Kabelmax Hoyerswerda: bis 500 Mbit/s per Kabel

Tarife einfach vergleichen

Klassische Tarife enthalten eine Internet- und Telefon-Flatrate. Sie wollen mehr Leistungen? Dann können Sie bei den meisten Internetanbietern in Sachsen auch Streaming-Dienste, TV-Angebote oder Telefonie-Pakete wie Auslands-Flatrates buchen. Schnelles Internet erhalten Sie auch mit den Kabel-Tarifen von Vodafone. Diese ermöglichen Ihnen Download-Raten von bis zu 1 Gbit/s.

Verfügbarkeit von DSL in Sachsen prüfen

In Leipzig sind mit Kabel-Internet bis zu 1 Gbit/s im Download möglich. Private Haushalte surfen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 50 Mbit/s im Netz. In den größeren Städten wie Dresden, Leipzig und Chemnitz werden oftmals auch schnellere Download-Raten von bis zu 250 Mbit/s erreicht. Dabei ist die Verfügbarkeit besonders den Städten sehr hoch. In ländlichen Regionen wie dem Erzgebirge nimmt die Verfügbarkeit deutlich ab. Dennoch ist es auch dort in den meisten Regionen möglich mit 16 Mbit/s zu surfen.

Netzausbau in Sachsen

Gut 71 Prozent aller Haushalte in Sachsen sind mit DSL versorgt und über 90 Prozent mit Kabel-Internet. In der Messestadt Leipzig sind lediglich etwa 3000 private Haushalte unterversorgt. Diese Lücke soll bis 2020 geschlossen werden. Hierfür werden etwa 400 Kilometer Glasfaser verlegt. Der Netzausbau in Sachsen schreitet zügig voran, wobei auch das mobile LTE-Netz und das künftige 5G-Netz beim Breitband-Ausbau Berücksichtigung finden.

7360 Bewertungen ergaben 4.54 von
5.00 möglichen Sternen.