DSL 16.000 – Tarife

Aktuell ist ein DSL 16.000 bei den meisten Anbietern noch immer der gängige Standardtarif, wobei unlängst Geschwindigkeiten bis 500 Mbit/s angeboten werden. In den vergangenen Jahren führte die Entwicklung der verfügbaren Geschwindigkeiten kontinuierlich zu einer Steigerung. Tarife mit 2 MBit/s wurden von Angeboten abgelöst, die mit 6 MBit/s deutlich schnelleres Internet boten. Dank des stetig weitergeführten Netzausbaus ist DSL 16.000 inzwischen vielfach bereits die unterste Grenze.

Es gibt kaum noch Regionen in Deutschland, in denen Sie mit weniger als 16 MBit/s im Internet surfen. Die rasante Entwicklung schreitet mit großen Schritten voran. Daher ist es durchaus absehbar, dass in näherer Zukunft Standard-DSL-Tarife mit mindestens 50 Mbit/s und mehr angeboten werden.

DSL 16.000 vergleichen

Die rasante Entwicklung zu immer höheren Geschwindigkeiten wird bei 16 Mbit/s keinesfalls ins Stocken geraten. Wie das Beispiel von o2 zeigt, wird sich in diesem Bereich auch bei den anderen Anbietern in naher Zukunft eine steigende Tendenz zeigen. Wenn Sie hohe Ansprüche an die Bildqualität stellen und häufig anspruchsvolle HD-Sendungen streamen, ist ein Anschluss mit höherer Geschwindigkeit empfehlenswert.

Telekom Tarife

Die Deutsche Telekom bietet Ihnen echtes Highspeed-Internet bereits mit dem Standardtarif Magenta Zuhause S. Das Paket beinhaltet eine Internet- und eine Festnetz-Flat. In manchen Regionen ist der Tarif Magenta Zuhause Hybrid S mit 16 MBit/s empfehlenswert. Bei dieser Variante wird dem Anschluss bei Bedarf das LTE Mobilfunknetz zugeschaltet.

Vodafone Tarife

Vodafone bietet den Tarif Red Internet & Phone 16 als Standardvariante für Normalnutzer an. Zum Paket gehört neben der Internet-Flat auch eine komfortable Festnetz-Flat. Bei Abschluss des Vertrages stellt Ihnen dieser Anbieter zusätzlich eine FRITZ!Box 7430 gratis für die gesamte Vertragslaufzeit zur Verfügung.

Was kann ich mit einem 16.000-Anschluss machen?

Dieser Anschluss ist ein Allroundtalent und eignet sich hervorragend für jeden Normalnutzer. Surfen, der Download von Musik oder Videos und sogar das Streamen von anspruchsvollen HD-Filmen gelingt störungsfrei. Auch der Empfang von TV-Programmen in HD ist mit einem 16.000 Anschluss kein Problem.

Mindestgeschwindigkeiten bei DSL 16000

Haben Sie sich für einen DSL 16000 Anschluss entschieden, surfen Sie mit einer maximalen Geschwindigkeit von 16 MBit/s. Dies bedeutet, dass die tatsächlich zur Verfügung stehende Geschwindigkeit geringer sein kann. Ein Vergleich großer Provider wie der Telekom, o2 und Vodafone hat ergeben, dass die durchschnittliche Performance im Download bei etwa 11 MBit/s liegt. Im Upload werden bis zu 2,4 MBit/s erreicht. Die durchschnittliche Geschwindigkeit kann mit 1,2 MBit/s auch in diesem Bereich deutlich geringer sein. Eine gesetzliche Grundlage, die eine bestimmte Mindestgeschwindigkeit vorschreibt, gibt es nicht.

16 MBit/s im Kombipaket: Internet + Telefon-Flatrate

Sie können den Internetanschluss in Kombination mit einer Flatrate für die Telefonie im Festnetz buchen. Sie zahlen nichts extra, denn die Kosten für die Telefonie sind im Tarif enthalten. Es stehen Ihnen zwei Leitungen mit bis zu zehn Rufummern zur Verfügung.

7326 Bewertungen ergaben 4.55 von
5.00 möglichen Sternen.