DSL.de – DSL Anbieter, Flatrate Tarife & Preise im kostenlosen Vergleich

DSL-Tarife vergleichen und bis zu 450€ sparen

DSL-Technik

Um DSL an einem Rechner nutzen zu können, sind einige Voraussetzungen bei der DSL Technik zu erfüllen. In der Regel bedarf es eines Telefonanschlusses. Sogenannte entbndelte DSL-Pakete (DSL mit VOIP) bieten seit einiger Zeit die Möglichkeit, ohne Telefonanschluss DSL zu nutzen. Die Telefonie erfolgt hierbei ausschließlich über das Internet. Weiterhin ist ein DSL-Anschluss notwendig. Aktuelle Anschlüsse werden als ADSL oder VDSL (meist für Business-Nutzer) angeboten. Der Anbieter stellt verschiedene Anschlussgeschwindigkeiten zur Auswahl. Standardmäßig sind das heute DSL 6000 sowie DSL 16000. Der aktuelle Trend geht zum Angebot von DSL-Paketen mit Einheitspreis, wobei die für den Standort maximal mögliche Übertragungsgeschwindigkeit zur Verfügung gestellt wird. Zur DSL Technik zählt auch der Splitter, welcher die unterschiedlichen Frequenzen für eine gleichzeitige Nutzung von Telefon und Internet trennt und an das Modem sowie das Telefon weiter leitet. Notwendig ist ebenso ein DSL-Modem extern oder integriert in einem Router sowie eine Netzwerkkarte oder ein WLAN-USB-Stick. Das Modem hat die Aufgabe, eine Internetverbindung herzustellen. Es wird dafür mit einem Splitter oder PC-Netzwerkanschluss verbunden. An einem Router lassen sich mehrere Rechner zu einem Netzwerk zusammen schließen. Kabellos funktioniert das Netzwerk mit einem WLAN-Router, in dem das DSL-Modem meist integriert ist. Moderne DSL Technik und WLAN-Standard bieten mit hohen Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s optimale Voraussetzungen für schnelles Surfen und Arbeiten im Web.

Empfehlen
Twitter folgen
Google+