DSL.de – DSL Anbieter, Flatrate Tarife & Preise im kostenlosen Vergleich

DSL-Tarife vergleichen und bis zu 450€ sparen

Preselection

Preselection bezeichnet ein Verfahren, bei dem der jeweilige Telefonanschluss für die Mehrzahl der Gespräche, ähnlich wie beim Call-by-Call Verfahren, auf einen Anbieter technisch fest eingestellt wird. Genauso wie beim Call-by-Call funktioniert dieses Verfahren lediglich an den Telefonanschlüssen der Deutschen Telekom beziehungsweise T-Home. Der Anbieter des Telefonanschlusses wird nicht gewechselt. Die Möglichkeit der Voreinstellung besteht bei analogen und ISDN-Anschlüssen. Das Call-by-Call Verfahren wird durch die feste Einstellung nicht berührt. Bei Preselection erfolgt eine automatische Abwicklung aller ausgehenden Telefongespräche, die mit einer Null beginnen. Sowohl Fern- und Auslandsgespräche als auch Ortsgespräche werden vermittelt, ohne dass eine gesonderte Vorwahl wie beim Call-by-Call Verfahren eingegeben werden muss. Um am Verfahren der Preselection teilzunehmen, bedarf es einer Anmeldung, die in der Regel ohne Wechselgebühren vonstatten geht. Die neue Telefongesellschaft wickelt die notwendigen Formalitäten ab. Sowohl die vorhandene Rufnummer als auch alle Telefone sind in ihrer Nutzung nicht beschränkt. Das betrifft ebenso die Anwahl von Sonderrufnummern. Das Verfahren kann mit Mitteilung sowohl an den Preselection-Anbieter sowie die Telekom geändert beziehungsweise beendet werden.

Empfehlen
Twitter folgen
Google+