DSL.de – DSL Anbieter, Flatrate Tarife & Preise im kostenlosen Vergleich

DSL-Tarife vergleichen und bis zu 450€ sparen

DSL Anschluss Sicherheit

Um dem DSL-Anschluss ausreichend Sicherheit zu gewähren, werden nur ein paar einfach umzusetzenden Regeln benötigt. Die häufigste Bedrohung ist sicherlich der mögliche Virenbefall, der durch eine Internetverbindung über den DSL-Anschluss hergestellt wird. Die meisten Provider bieten heutzutage generell ein Virenschutzprogramm an, sei es über eine Online-Registrierung oder per mitgelieferter Software. Dies allein reicht dennoch nicht aus. Tägliche oder zumindest wöchentliche Updates dieser Virenschutzprogramme sind Pflicht, um einen optimalen Schutz zu garantieren. Meist geschehen diese automatisch, wenn eine stetige Internetverbindung anliegt. Zu nahezu allen schädlichen Programmen und Daten, die aus dem Internet den DSL-Anschluss angreifen können, gibt es passende Anti-Programme. Auch gegen lästige Spyware, die persönliche Daten des Nutzers ins Internet überträgt, gibt es probate Programme, die dies Verhindern können. In den meisten Fällen findet man die passenden Programme als freie und kostenlose Downloads im Internet. Dennoch ist stets größte Vorsicht geboten, wenn persönliche Daten, wie etwa Bankverbindung, Handynummer oder E-Mail Adresse angegeben werden müssen. Große Ängste bringt für viele Kunden, die über einen DSL-Anschluss verfügen, auch die Einrichtung eines WLAN-Routers mit sich. Diese sind zwar nicht gänzlich von der Hand zu weisen, aber auch meist übertrieben. Folgt man den bei der Lieferung enthaltenen Einrichtungshinweisen des WLANs, ist der Internetzugang gegen die unbefugte Nutzung von Außen gut gesichert. Denn ohne Netzwerkschlüssel, der sich auf der Rückseite des eigenen Routers befindet, ist der Zugriff auf das Netzwerk generell nicht möglich und damit die Sicherheit gewährleistet. Mit der sicheren Verwahrung des Schlüssels kann somit für die optimale Sicherheit des WLAN-Systems garantiert werden.

Empfehlen
Twitter folgen
Google+