DSL.de – DSL Anbieter, Flatrate Tarife & Preise im kostenlosen Vergleich

DSL-Tarife vergleichen und bis zu 450€ sparen

IP-Adresse

Das Verschicken von Daten ist im Internet eines der wichtigsten Funktionen. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass die Daten auch den gewünschten Empfänger erreichen. Wie bei der Post ist daher eine eindeutig zuordenbare Adresse des Empfängers und Absenders wichtig. Demnach wird jedem Rechner bei der Einwahl ins Internet eine sogenannte IP-Adresse zugeordnet. Diese dient als Identifikationsmerkmal des Rechners. Bei jeder Neueinwahl ins Internet wird die IP-Adresse vom Provider neu vergeben. Durch regelmäßige Zwangstrennungen wird der Rechner vom Internet getrennt und einer neuen Adresse zugeteilt. Natürlich ist es auch möglich dem Rechner eine ständige Adresse zu geben, die stets erhalten bleibt. Sinnvoll ist dies bei Servern, über die die Internetseiten betrieben werden. Auf einer Online-Datenbank, der DNS (Domain Name System), werden alle Adressen gespeichert und katalogisiert. Sie dient dazu, jeder Internetpräsenz eine eindeutige Adresse zu geben, damit sie im Netz auffindbar bleibt.

Empfehlen
Twitter folgen
Google+