DSL-Kosten

Die meisten Anbieter führen inzwischen komfortable DSL-Komplettpakete zum monatlichen Festpreis. In diesem Monatspreis sind alle DSL-Kosten für die jeweiligen Vertragskomponenten enthalten. Neben den laufenden Monatsbeträgen gibt es auch einmalige Kosten, die in der Regel zu Beginn des Vertragsverhältnisses anfallen. Dazu zählen beispielsweise die Anschlussgebühr, ein möglicher Hardware-Kaufpreis und Versandkosten.

In den monatlichen Kosten fürs Internet sind neben Telefon- und Internetanschluss meist auch Flatrate-Tarife für die Telefon- und Internetnutzung enthalten. Je nach Anbieter kann die Hardware auch gegen monatliche Gebühr gemietet werden. In diesem Fall ist auch der Mietpreis ein Bestandteil des monatlichen Beitrages. Die Höhe der monatlichen Kosten hängt ebenfalls von der Geschwindigkeit des Anschlusses ab und kann stark variieren.

DSL-Kosten im Vergleich

Ein Blick auf teurere Premium-Angebote zeigt, dass für Full-Service-Pakete und hohe Internet-Geschwindigkeiten deutlich höhere Kosten anfallen. Allerdings sind Geschwindigkeiten von 200 MBit/s nicht für jeden Verbraucher sinnvoll. Daher lohnt sich in jedem Fall ein Kosten-Vergleich der verfügbaren Angebote.

Wenn Sie die Angebote unterschiedlicher Provider vergleichen, erhalten Sie einen Überblick über die verfügbaren Tarifangebote. Dies erleichtert die direkte Gegenüberstellung und kann bares Geld sparen. Sie sehen auf den ersten Blick, welche Flatrates und Geschwindigkeiten geboten werden und ob ein monatlich begrenztes Datenvolumen gilt.

Einmalige und laufende Kosten fürs Internet

Einmalige DSL-Kosten werden in der Regel einmalig zu Beginn eines Vertragsverhältnisses erhoben. Einige Anbieter berechnen für die Einrichtung des Internetanschlusses beispielsweise eine Anschlussgebühr und bieten auf Wunsch einen Installationsservice an. Ebenfalls fällig sind meist Versandkosten für die Zustellung der Hardware. Beim Kauf der Geräte wird zudem der Kaufpreis sofort fällig.

Laufende Kosten entstehen z. B. für die Mietgebühren der Hardware oder für die WLAN-Funktion, die im Rahmen der monatlichen Beiträge erhoben werden. Die monatlichen Grundgebühren umfassen zudem die Kosten für den Anschluss und den Telefonanschluss sowie weitere Komponenten wie Telefon- und Internet-Flat, Entertainment-Paket, Sicherheitspaket, etc. Auch kann das Telefonieren in fremde Netze zu zusätzlichen Kosten führen, die eben nicht über die Festnetz-Flatrate abgedeckt sind.

DSL Vergleich nutzen & sparen

Mit einem kostenlosen Vergleich können Sie mit wenigen Klicks die für Ihren Wohnort verfügbaren Tarife im Hinblick auf Geschwindigkeit, Tarifumfang und Preis vergleichen. Erforderlich sind lediglich die Angaben zur gewünschten Geschwindigkeit und Laufzeit sowie Ihre Vorwahl. Zum Vergleich >>

Wer bietet den besten Preis?

Pauschal kann dies nicht beantwortet werden, da hier unterschiedliche Faktoren eine Rolle spielen. Der Preis ist abhängig von den verfügbaren Geschwindigkeiten und vom gewünschten Tarifumfang. So sind Tarife mit Entertainment-Paket aufgrund des größeren Vertragsumfanges meist teurer als einfache Internet- & Telefon-Pakete.

7113 Bewertungen ergaben 4.56 von
5.00 möglichen Sternen.